Geräteausstattung

Unser Büro verfügt über eine umfangreiche technische Ausstattung für die Bauwerksdiagnose, Schadensanalyse und Untersuchung von Baustoffproben. Dazu zählen unter Anderem:
  • Potentialfeldmessgeräte (Einzelelektroden und Radelektroden - CANIN, Eigenentwicklungen)
  • Bewehrungssucher (Ferroscan, BDM 1, Profometer)
  • Georadar
  • Impact Echo
  • Ultraschall-Impuls-Echo
  • Rückprallhammer (Digi-Schmidt)
  • Bohrmehlentnahmegerät
  • Bohrkernentnahmegerät
  • Geräte / Systeme für Korrosions- und Feuchtemonitoring
  • Holzfeuchtemessgerät
  • Schichtdickenmessgerät für Überzüge / Beschichtungen auf metallischen Werkstoffen (Elcometer)
  • Geräte zur Probennahme von Baustahl, Spannstahl etc. (Miniatur-Trennschleifer, Säbelsäge z.B. für die funkenfreie Entnahme von Stahlproben bis zu einem Durchmesser von 48 mm, etc.)
  • Magnetpulverprüfung
  • Endoskope (optisch und Videoendoskop) mit Sondendurchmessern von 4,5 bis 10 mm
  • Wärmebildkamera
  • Lichtmikroskop bis 100-facher Vergrößerung in Durchlicht- und Auflichttechnik mit angeschlossener digitaler Bildbearbeitung
  • Ausstattung zur Chemischen Analyse von Baustoffproben (z.B. Chloridanalyse, Karbonatisierungstiefe von Betonproben, pH-Wertbestimmung etc.)
Aufgrund unserer engen Kooperation mit dem Institut für Bauforschung sowie weiterer Institute der RWTH Aachen können wir jeweils die für die spezifischen Problemstellungen geeigneten Prüfungen bzw. Prüfgeräte anbieten.  
B�chel 13-15 | D-52062 Aachen | Phone: +49 241 94 37 74 08